zum Seiteninhalt zur Navigation

Für Salzgitter/Wolfenbüttel in den Bundestag

Jürgen Selke-Witzel

Deine Daten gehören Dir! Datenschutz ist Bürgerrecht

Grüne auf Youtube

Grüne bei Twitter

Grüne bei Facebook

 

Ludgerihof erstmals seit mehr als 30 Jahren für den Verkehr gesperrt

Besucher können zum Ludgerfest über das ehemalige Klostergelände flanieren

Zum ersten Mal seit mehr als 30 Jahren wird die Straße Am Ludgerihof in Helmstedt am Sonntag, 14. Juni, für den Verkehr gesperrt. Anlass ist das Ludgerfest zum 1200. Todestag des Helmstedter Stadtpatrons. Der ehemalige Wirtschaftshof der Kloster-Domäne wird damit ausnahmsweise zum Verweilort für Mensch und Tier.

Um 12 Uhr beginnt das Fest rund um das Taubenhaus. Die Pfarrgemeinde, der Kindergarten und die katholische Grundschule St. Ludgeri sowie die Begegnungsstätte Kloster St. Ludgerus laden alle Helmstedter und Besucher zum Mitfeiern ein. Eine der Attraktionen ist ein Streichelzoo. Außerdem finden ein Seifenkistenrennen und ein Beachvolleyballturnier statt.

Die Musikbühne bietet von 12 bis 18.15 Uhr ein abwechslungsreiches Programm. Mit von der Partie sind Aerophon vom Gymnasium Julianum, Wacum's Heart, die Hudson-Musiker, Wegzeichen, Voice, die Chorklasse der Lademann-Realschule und die Band Brixx. "Wir bieten mehr als sechs Stunden Musik am Nachmittag, da wird für alle Ohren etwas dabei sein", ist sich Christof Wirth, verantwortlich für das Musikprogramm, sicher. Auch die Umbaupausen werden für Darbietungen genutzt: Die Tanzschule Lorenz-Bonnet soll vor der Bühne für Kurzweil sorgen.

Bei einem Luftballonwettbewerb sind Preise zu gewinnen. Den Tag über werden Führungen durch die alte Klosteranlage angeboten. Die Ausstellung im Taubenhaus über den Heiligen Liudger ist geöffnet. Die Veranstalter versprechen Getränke und Speisen zu familienfreundlichen Preisen.

Die Pfarrgemeinde St. Ludgeri wird aus Anlass des Ludgerfestes ihren traditionellen Fronleichnamsgottesdienst um 10.30 Uhr am Ludgeri-Kreuz (Ecke Calvörder-/Leipziger Straße) feiern. Die Fronleichnamsprozession endet an einem Altar direkt am Taubenhaus.

Die Freunde des Klosters St. Ludgeri haben eine gezielte Einladung an die "Nachnutzer" des ehemaligen Benediktinerklosters ausgesprochen. 600 Klosterkunstführer sind an die Mitarbeiter der benachbarten Polizeidirektion Helmstedt, des Gymnasiums Julianum und der Eon-Avacon verteilt worden.

Bericht der BZ, Helmstedt zum Ludgerfest, 11. Juni 2009

Quelle: Braunschweiger Zeitung, Helmstedt, 11. Juni 2009, Helmstedt Lokales, Seite H01

 

» alle Themen im Überblick

 


zur Navigation zum Seiteninhalt

facebook-logo  Jürgen Selke-Witzel bei facebook E-Mail an Jürgen Selke-Witzel