zum Seiteninhalt zur Navigation

Für Salzgitter/Wolfenbüttel in den Bundestag

Jürgen Selke-Witzel

Ohne dich geht's nicht!

Grüne auf Youtube

Grüne bei Twitter

Grüne bei Facebook

 

BUND-KandidatInnencheck: 1.495 DirektkandidatInnen unter der Lupe

Der BUND befragt die Direktkandidatinnen und Direktkandidaten der Parteien im Bundestag zum Atomausstieg, zum Neubau von Kohlekraftwerken, zur Gentechnik und zu ökologischen Brennpunkten in ihrem Wahlkreis. Jürgen Selke-Witzel nimmt dazu Stellung.

Sind Sie dafür, dass Atomkraftwerke wie geplant abgeschaltet werden?

Atomkraftwerke waren und sind ein energiepolitischer Irrweg! Die Endlagerung des Abfalls ist immer noch nicht geklärt. Die Vorgänge in Zusammenhang mit dem "Forschungsbergwerk" Asse II haben zusätzlich viel Vertrauen in Wissenschaft und Politik bzw. den Mythos von der Beherrschbarkeit des Atommülls zerstört. Als Wolfenbütteler bin ich dabei ziemlich nah dran!

Sind Sie gegen einen Neubau von Kohlekraftwerken?

Auch Kohlekraftwerke führen in eine energiepolitische Sackgasse. Die Technik zur Lagerung des entstehenden CO2 ist weder ausgereift noch sinnvoll. Die Energiepolitische Wahrheiten lauten: erneuerbare Energieformen wie Sonne, Wind, Wasser und Erdwäme sind auszubauen, Energieeinsparung einzuüben und Energieeffizienz gesetzlich vorzuschreiben. Das ist der echte Energiemix der Zukunft!

Sind Sie für eine gentechnikfreie Landwirtschaft?

Gentechnik in der Landwirtschaft birgt mehr Risiken als das sie Nutzen bringt. Wir lösen mit ihr nicht die globale Hungerproblematik, sondern schaffen Abhängigkeiten von Großkonzernen. Als Christ bin ich froh über die Entscheidung der ev.- luth. Landeskirche Braunschweig und der Diözese Hildesheim in ihren Pachtverträgen Versuche mit gentechnisch veränderten Pflanzen zu verbieten!

» BUND-KandidatInnencheck auf der Homepage des BUND

 


zur Navigation zum Seiteninhalt

facebook-logo  Jürgen Selke-Witzel bei facebook E-Mail an Jürgen Selke-Witzel